Vielen Dank!

Ganz herzlich bedankt sich die SVP Muttenz bei Ihren Wählerinnen und Wählern.

Nachdem die SVP Muttenz auf ein Mitwirken bei den Gemeinderatswahlen verzichtet hatte, waren wir besonders auf das Abschneiden in der Gemeindekommission gespannt. Leider hat sich auch hier der gesamtschweizerische Trend der vergangenen Monate weiter bestätigt und wir haben den vor vier Jahren gewonnenen Sitz wieder verloren. Von der wählerstärksten Partei sind wir nun mit 17.96 % (-5.68 %) und mit vier Sitzen wiederum auf Platz zwei gelandet.

Mit dem Bestresultat aller in Muttenz Kandidierenden wurde Anita Biedert-Vogt gewählt. Dahinter folgen die Bisherigen David Buess und Salvatore Ticli. Neu wird Steven Suter in der Gemeindekommission vertreten sein. Diesen vier Gewählten gratulieren wir herzlich und wünschen Ihnen viel Erfolg im Amt. Die Amtsperiode wird sicher keine einfache und Geduld wird gefragt sein.

Ebenfalls gratulieren wir den sieben bisherigen, wiedergewählten Gemeinderatsmitgliedern. Es hat sich bewahrheitet, dass es hier höchstwahrscheinlich keine Veränderung geben wird. Auch aus diesem Grund hat die SVP diesmal auf eine Kandidatur verzichtet.

Was doch sehr erstaunt und Fragen aufwirft ist die Differenz bei der Wahlbeteiligung zwischen Gemeinderat (39.8 %) und Gemeindekommission (27.12%). Es ist dies eine historisch grosse Differenz und es sieht so aus, als ob die Wahlzettel der Gemeindekommission nicht als solche wahrgenommen wurden. Das entsprechende Heft sah eher wie eine weitere Wahlanleitung aus.

Die SVP Muttenz ist gespannt auf die nächste Amtsperiode und hofft, dass die Gemeinde ihre Finanzen weiter stabilisieren und das strukturelle Defizit abbauen kann. Dies würde uns wieder mehr Möglichkeiten geben, um auch in der Zukunft Visionen und Ideen umzusetzen. Eine „Pflästerlipolitik“ ist nicht zielführend.

Markus Brunner,
Präsident SVP Muttenz

Menü schließen